Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Abteilungen » Orientierungslauf » Was ist OL?

Was ist OL?

OL (Orientierungslauf) ist eine Sportart, bei der es zwei wichtige Komponenten gibt. Zum einen natürlich das Laufen, zum anderen aber auch das Orientieren im Gelände. Dabei hat der Läufer nur eine Laufkarte und einen Kompass als Hilfsmittel.

Karte und Kompass

Bei einem Orientierungslauf werden im Gelände Kontrollpunkte (Posten) mit einem Schirm markiert. Diese Punkte werden auch auf der OL-Karte eingetragen. Üblicherweise haben die Posten eine festgelegte Reihenfolge, woraus sich die zu laufende Bahn ergibt. Beim Ablaufen einer Bahn muss zwar die Reihenfolge der Posten eingehalten werden, der Weg von einem Kontrollpunkt zum nächsten ist aber durch den Läufer selbst zu finden. Dazu kann sich der Läufer an Wegen, Vegetation, Gräben und Bächen, besonderen Objekten, Höhenlinien und anderen Geländemerkmalen orientieren, welche alle auf der OL-Karte eingezeichnet sind.

Läufer am Posten

Da OL in den verschiedensten Wäldern stattfindet und es im Wald, durch die große Zahl an Objekten, fast unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten für eine OL-Bahn gibt, ist diese auch bei jedem Orientierungslauf verschieden. Dadurch wird der Läufer bei jedem OL vor eine neue, unbekannte Aufgabe gestellt. Es selbst im Spitzensport durchaus üblich, dass sich auch Weltmeister einmal verlaufen.

Schlussendlich zählt aber nicht nur das Finden der Posten, sondern auch die Laufzeit, welche benötigt wurde um alle Posten in der richtigen Reihenfolge abzulaufen. Daher ist nicht nur ein gutes Orientierungsvermögen notwendig, sondern auch Kondition. Beim OL gibt es die verschiedensten Formen. Am häufigsten ist der Einzel-OL, wo der Läufer allein eine OL-Bahn abläuft. Daneben existieren aber auch Staffel- und Mannschaftsläufe, Sprint-OLs in Parks, ja sogar Rad-OL und Ski-OL als alternative Fortbewegungsformen gibt es.

Laufkondition und Orierntierungsvermögen unterscheiden sich sowohl zwischen den Altersstufen, als auch zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen. Deswegen gibt es beim OL die verschiedensten Kategorien, welche normalerweise nach Alter eingestuft sind. Die Kategorien stellen dann altersgerechte Anforderungen an das O und L des Läufers.

Wettkampfzentrum

Orientierungslauf ist sowohl für ambitionierte Sportler, als auch für Hobbyläufer, die Abwechslung suchen, Kinder, bewegungsfreudige Senioren und ganze Familien eine tolle Sportart, bei der die Nähe zu Natur und das Miteinander stark im Vordergrund stehen. Bei Wettkämpfen ist es durchaus üblich, dass das Alter der Teilnehmer zwischen 8 und 80 Jahre liegt. Oft betreibt auch eine ganze Familie gemeinsam OL, sodass Wettkämpfe am Wochendende zum ganz speziellen Familienerlebnis werden. Nach den Läufen lädt dies immer zum Austausch zwischen den Läufern ein, mal über den Lauf oder auch über alltägliche Dinge. Lust auf OL?

Mehr könnt ihr hier über unsere Abteilung erfahren. Zum Abschluss ein Gedicht, welches den Orientierungslauf in seiner Fülle an Erlebnissen und Eindrücken beschreibt.

Wer nie durch Disteln, Dornen lief
Und laut nach einem Posten rief,
wer nie durchs Unterholz gekrochen,
wen keine Wespe je gestochen,
wer nie gesucht am falschem Ort,
der kennt nicht diesen schönen Sport
Karte lesen, richtig messen,
Schritte Zählen nicht vergessen,
kräftig schnauben, Kompass drehen,
unter alle Büsche sehen,
Sumpf durchwaten, leise fluchen,
nebenbei noch Beeren suchen...
Das, von Alt und Jung betrieben,
mit viel Spaß und viel Vergnügen,
kreuz und quer, hinab, hinauf,
nennt sich Orientierungslauf.
Autor: Unbekannt