Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
"Danke, Wolfram!"

USV Jena zu Gast beim direkten Konkurrenten

Mitten zwischen den Osterfeiertagen geht es für die Jenaer nach Braunschweig. Das letzte Spiel der Hauptrunde entscheidet über nichts Geringeres als die letztliche Tabellenposition. Ein Sieg würde den USV direkt zurück auf den 3. Tabellenplatz bringen.


Hago Rethemeyer gewinnt die Gasse für den USV im Hinspiel.

Es geht auf die Zielgerade zu. Wie in jeder Saison schielt man gegen Ende mit einem Auge auch auf die Platzierungen der Süd/Ost-Gruppe. Bevor allerdings der erste Gegner der KO-Runde feststeht, gilt es für Jena sich zunächst eine gute Ausgangslage zu erkämpfen. Durch die Spielabsage des Berliner SC und Jenas Niederlage in Hannover am vergangenen Samstag, wurde Jena von den Welfen überholt. Angestrebt wird nun, durch einen Sieg, den 2-Punkte-Rückstand zu egalisieren und sich den dritten Platz zurückzuerobern.
Bereits das Hinspiel war äußerst brisant. Nach einem 12:20 Halbzeitrückstand, schaffte es der USV sich in der zweiten Hälfte zurückzukämpfen und mit einem denkbar knappen 22:20 Heimsieg die Weichen für die, jetzt schon, erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zu stellen.
Den Spielbericht des Hinspiels kann man hier nochmal nachlesen: http://goo.gl/OO6oKZ

Die Braunschweiger gehen allerdings mit jeder Menge Wut im Bauch in die Partie. Nicht nur die knapp verspielte Führung im Hinspiel sondern auch 3 Siege in Folge sorgen für ein gesundes Selbstbewusstsein. Darunter waren ein Auswärtssieg beim Tabellenzweiten aus Dresden und ein fulminantes 104:07 Versuchfeuerwerk gegen den USV Halle.
Durch die Osterfeiertage muss Jena auf einige Stammkräfte verzichten. Trainer Siegfried Clausnitzer war gezwungen entsprechende Veränderungen in der Aufstellung vorzunehmen. Es wird sich zeigen, ob die ungewohnte Aufstellung gegen den starken Sturm der Niedersachsen bestehen kann.

Unabhängig vom Ergebnis der Partie steht allerdings schon folgendes fest: Der USV Jena empfängt am 25.04.15 im Achtelfinale des Ligapokals einen Repräsentanten der Südstaffel.


03.04.2015 13:49 Kategorie: Rugby
Von: Jan von Ahsen