Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten

22. Jenaer Sommernachtslauf am 17. August

adh-Open im Rahmen des 30. Jenaer Duathlon

Rugbytag im Paradies

Eine lange Winterpause geht zu Ende und die Rugbyherzen schlagen wieder höher.


Bei wunderschönem Frühlingswetter lud die Abteilung Rugby des USV Jena am 07.04.2018 zum Rugbytag ins Paradies ein. Mit einem 7er-Frauenturnier der Division Ost und einem 15er-Herrenspiel der 2. Bundesliga gegen den Veltener RC boten die vielen RugbyspielerInnen den Zuschauern einen Tag voller Sport, Spannung und Spaß.

Um 11.00 Uhr wurde das Turnier der Damen angepfiffen. Auf zwei Plätzen kämpften insgesamt acht Teams um die beste Platzierung. Nach einer langen Winterpause merkte man den Rugbyspielerinnen deutlich an, dass sie mit viel Vorfreude und Spannung auf dieses Turnier hingefiebert hatten. Zu Gast waren die Teams des RK 03 Berlin, Berliner SV 92, Berlin Irish, USV Potsdam, RC Dresden, RC Leipzig, USV Halle und Erfurt Oaks.

Die Jenaer Rugby-Damen starteten die Rückrunde in neuem Glanz. Pünktlich zum Heimturnier sind die neuen Trikots fertig geworden, die der langjährige Freund und Sponsor André Amon von der HEMA den Spielerinnen ermöglichte.

Hochmotiviert ging es also für die 12 Damen aus Jena in die Gruppenphase mit dem USV Potsdam und dem RC Leipzig als gegnerische Teams. Nach einem starken Start im ersten Spiel, konnten die Damen aus Potsdam in der zweiten Halbzeit den Spieß doch noch umdrehen und gewannen letztendlich recht deutlich mit einem 28:17. Im zweiten Spiel fassten die Jenaerinnen neuen Mut und schafften nach einer spannenden Partie ein gutes, wenn auch nicht zufriedenstellendes Unentschieden mit 17:17. Somit konnte das Jenaer Team die Gruppenphase leider nur auf dem dritten Platz abschließen und zog in den Wettkampf um die Plätze 5 - 8 ein.

Aufgrund von Verletzungen in der SG Erfurt Oaks/Berlin Irish wurde das nächste Spiel der Damen aus Jena zu ihren Gunsten am grünen Tisch entschieden. Im Spiel um Platz 5 trafen die Jenaer Rugbyspielerinnen nochmals auf die Leipzigerinnen und zeigten das erste mal an diesem sonnigen Tag, dass sie richtig gutes 7er-Rugby spielen können. Trotz einer Zeit in Unterzahl verteidigten die Jenaerinnen wie eine Mauer und nutzen im Angriff jede Lücke und erreichten durch ein harmonisierendes Zusammenspiel einen 32:14 Sieg. Glücklich über die Teamleistung, besonders im letzten Spiel konnten sich die Damen aus Jena trotz des fünften Platzes am Ende doch noch freuen.

Der Rugbytag endete schließlich mit dem 15er-Spiel der Jenaer Herren gegen den Veltener RC. Trotz einiger guter Spielzüge und überzeugender Gedrängestärke, reichte es am Ende leider nicht zum Sieg. Die Veltener Herren konnten zu oft durchbrechen und siegten schließlich über Jena mit einem 31:15.

Obwohl die Leistung der Jenaer RugbyspielerInnen nach der Winterpause noch nicht auf dem besten Niveau ist, war es doch ein toller, sonniger Rugbytag mit vielen altbekannten Gesichtern aber auch einigen neuen Interessierten am Spielfeldrand.

Ein Dank gilt den vielen Zuschauern, die den Tag noch mehr zu etwas Besonderem gemacht haben, der Schmiede für die Verköstigung am Spielfeldrand und den vielen Mitwirkenden und Helfern, ohne die dieser sonnige Tag nicht möglich gewesen wäre.

 

Die Platzierung der Division Ost

  1. USV Potsdam
  2. RK 03 Berlin
  3. RC Dresden
  4. Berliner SV 92
  5. USV Jena
  6. RC Leipzig
  7. USV Halle
  8. SG Berlin Irish/Erfurt Oaks

Für Jena spielten: Antje, Barbara, Caro, Jasmin, Johanna, Judith, Lisa, Madita, Maria, Marita, Roja und Verena

Trainer: Marko und Daniel

Support: Chantal, Clara und Dani


07.04.2018 19:00 Kategorie: Rugby
Von: Verena Neumann