Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Bitterere Niederlage nach Verlängerung

Premiere für die neuen Gruppenübungen

RSG-Deutschlandcup der Gruppen in Chemnitz


Foto: Ingo Jäckel

Mit 3 Gruppen in der Schüler-, Jugend-, und Freien Wettkampfklasse ist der USV in Chemnitz vertreten gewesen. Für alle 3 Gruppen war es der erste Wettkampf mit den neuen Übungen. Denn das Reglement sieht einen turnusmäßigen Wechsel der Handgeräte vor. In allen 3 Altersklassen ist dabei die Wahl für die Jahre 2015/2016 auf sehr anspruchsvolle Geräte gefallen. 

 

 

 

Die Schülerinnen präsentierten ihre Übung mit 10 Keulen mit Ersatzgymnastin Charlotte, welche kurzfristig für die erkrankte Solveig eingesprungen war. Mit einigen Geräteverlusten und Unsicherheiten reichte es am Ende nur für Platz 22. 

Die Jugendwettkampfklasse hatte die Aufgabe, eine Gruppenübung mit 5 Seilen zu präsentieren. In einen Teilnehmerfeld von 29 Gruppen aus ganz Deutschland gelang den 5 Jenaer Mädchen eine recht solide Leistung, welche im Ergebnis zu Platz 23 führte. 

In der Freien Wettkampfklasse sieht das Reglement eine Übung mit 5 Bändern vor. Den USV-Gymnastinnen gelang ihre anspruchsvolle Übung leider nicht perfekt. Auch hier haben sich vor allem bei den Wechseln Fehler eingeschlichen, die jeweils hart bestraft werden. Mit Platz 17 waren die USV-Grazien daher am Ende nicht zufrieden. 

 

Alle 3 Gruppen haben bei diesem Wettkampf ihr Lehrgeld gezahlt und werden in den bevorstehenden Wettkämpfen bestimmt mit mehr Sicherheit und Routine auftreten können. 


27.06.2015 15:41 Kategorie: RSG