Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Let's get it started!

Nach vier Jahren wieder ganz oben in der Herren-Elite – Sören Lösch wird deutscher Meister bei der DM Lang in Bad Freienwalde

Am letzten September-Wochenende fand in Bad Freienwalde das nationale Saisonfinale statt. Zwischen circa 650 StarterInnen liefen SportlerInnen des USV Jena bei der DM Lang und beim Deutschland-Cup (D-Cup) um vordere Platzierungen mit. Ganz oben stand in diesem Jahr Sören Lösch in der Herren-Elite.


Am vergangenen Freitag reiste ein 22-köpfiges Team des USV Jena in das ostbrandenburgische Bad Freienwalde. Hier fanden unweit des Baasees zum Ende der nationalen Saison die DM Lang und der D-Cup statt. Aufgrund  der ausgedehnten Startzeiten innerhalb unseres Vereins erlebte jeder das Gelände unter anderen Wetterbedingungen. In einem gut belaufbaren Wald absolvierten wir einige Höhenmeter zwischen den Posten.

Die Elite-Bahnen der Damen waren eher durch lange Routen gekennzeichnet, wohingegen die Herren eine hohe Postendichte hatten. Ein spannendes Rennen lieferten die Damen der Altersklasse 16. Hier erreichte Antonia Bräuer einen tollen 3.Platz mit nur 22 Sekunden Rückstand zur Siegerin. Ebenso knapp war das Duell der Herren in der Altersklasse18 um Platz 2 und 3. Dieses konnte Till Geiler mit einem guten 2. Platz (3 Sekunden zu Platz 3) knapp für sich entscheiden. Nico Pöhlmann gelang hier ein Lauf auf Platz 6, wie auch Franziska Hochstetter in der D20. Bei den Herren der Altersklasse 55 erlief Steffen Lösch den 3. Platz, Mario Gorecki erreichte Platz 5.  Trotz der starken Regenschauer verweilten wir im WKZ, um den Ausgang des Rennens der Herren-Elite zu verfolgen. Mit einem Vorsprung von 4 Minuten holte sich Sören Lösch den Meistertitel. Bei einer sehr gut organisierten Siegerehrung feierten wir unsere Platzierten und tanzten uns die Beine locker fürden noch folgenden D-Cup.

Dieser startete am Sonntag um 9:30 Uhr. Die erste Staffel des USV Jena sollte um die vorderen Platzierungen mitlaufen. Daher wurden ausschließlich am Vortag Platzierte eingesetzt. Die relativ kurze Startstrecke absolvierte Till Geiler, der an Nico Pöhlmann übergab. Auf die dritte Strecke ging Antonia Bräuer, die nach einem schnellen Rennen auf Steffen Lösch wechselte. Schlussläufer war Sören Lösch, der noch 2 Plätze gutmachte, sodass die Staffel auf Rang 4 landete. Die Staffeln USV Jena 2 und 3 sowie die Rahmenstaffeln liefen nicht um die vorderen Platzierungen mit, hatten aber ein gutes Training unter fairen Wettkampfbedingungen. USV Jena 2 (Joris Hochstetter, Franziska Hochstetter, Lene Notni, Christiane Lösch, Mario Gorecki) beendete den Lauf auf Platz 37 von 51 in Wertung. USV Jena 3 (Mathias Mieth, Kirsten Röhrich, Luise Köcher, Jana Gorecki, Mirko Hoppe) wurde leider wegen eines Fehlstempels disqualifiziert.  Ein Dank geht an den Veranstalter für das gut organisierte Saisonfinale.Wir ziehen uns nun zu thüringeninternen Wettkämpfen, Erholungsphasen und Trainings zurück, um in der kommenden Saison national und international wieder anzugreifen.

 

 


01.10.2019 12:01 Kategorie: Orientierungslauf
Von: Christiane Lösch