Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Verschoben: Tischtennis-Firmencup des USV am 1.5.2021 - Jetzt anmelden unter: https://www.thueringer-firmencup.de

Kleiner Durchhänger

Die USV Basketballer müssen drei der fünf Spiele vom Wochenende abgeben.


Tabellenplatz 4 ist sicher

 

Auch im drittletzten Spiel der Saison konnte unsere u16 an die tollen Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen und fährt den sechsten Sieg in Folge ein. Das Duell gegen Lokalrivalen Science City Jena war jedoch kein leichtes und die Jungs mussten sich den Sieg hart erkämpfen.

 

Im Hinspiel konnte man 74:70 nach Verlängerung gewinnen. Und das auch nur, weil unsere #10 Luca Nervenstärke zeigte und beide Freiwürfe verwandelte, um das Team überhaupt in die Verlängerung zu bringen. Doch im Hinspiel fehlten krankheitsbedingt auch die beiden wichtigen Spieler Nori und Johannes. Zumindest Kapitän Nori war beim Rückspiel am Start, Johannes fiel durch eine Schulterprellung auch dieses Mal aus.

 

Wie bereits die letzten Spiele bekleckerten sich die u16-Jungs im ersten Viertel nicht mit Ruhm und gaben dieses mit 14:9 an Science City ab. Der Gastgeber schien zu dieser frühen Stunde wacher und agierte mit viel Tempo, was das USV Team zu dem Zeitpunkt noch nicht mitgehen konnte.

 

Im zweiten Viertel waren nun auch die Jungs des USV aufgewacht und zogen nach. Klare Aktionen zum Korb und ein besseres Reboundverhalten in der Verteidigung trugen dazu bei, dass man sich Stück für Stück an Science City ransaugte und sie bis zur Pause auch überholen konnte (25:29).

 

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten definitiv die Gäste von nebenan. Der USV entschied das Viertel 8:17 für sich und setzte sich mit 33:46 ab. Dies war einer starken und teamgeschlossenen Verteidigung und konsequenter Abschlüsse im Angriff zu verdanken. Das letzte Viertel gestaltete sich ausgeglichen und so konnten die u16-Jungs das Rückspiel etwas weniger spannend als das Hinspiel gewinnen.

 

Mit diesem 46:58-Sieg sammeln die Jungs den 13. Erfolg der Saison ein und können von den weiter unten stehenden Teams nun nicht mehr eingeholt werden. Damit ist ihnen der vierte Platz sicher! Man ist jedoch punktgleich mit den Plätzen zwei und drei und nur einen Punkt hinter Platz eins. Nach oben ist somit noch Alles möglich! Dafür müssen die Jungs aber noch einmal Alles aus sich heraus holen und die letzten zwei Spiele gegen den Tabellendritten USV Erfurt und den Tabellenfünften Weimar für sich entscheiden.

 

Für die USV Jena u16 spielten: Mauß (22 Punkte), Rueda Martín (19), Scholze (7/1 Dreier), Zimmermann (6), Nürnberger (4), Reichart, Töteberg

 

Bittere erste Niederlage der Saison für unsere u19

 

Der Start ins Spiel gelang Jena diesmal leider nicht. Der Sprungball fiel in die gegnerischen Hände und diese verwandelten ihn direkt in einen Dreier und somit in die Führung des Spiels, die sich das USV Team nicht mehr zurückholen konnte. Auch im zweiten Viertel ließen sich die Jungs des USV zu vielen Fehlpässen provozieren und bestraften den Gegner nicht konsequent unter dem Korb. So ging man mit 34:40 in die Halbzeit.

 

Die zweite Spielhälfte startete mit einem 6:0-Lauf für Jena. Die Ansprache und die Motivation der Halbzeit konnten gut umgesetzt werden und die Jungs kämpften um den Anschluss (40:40). Leider verlor sich dieser Fokus im Laufe des dritten Viertels wieder. Erfurt konnte sich mit vier Punkten absetzen, die Jena bis zur 34. Minute halten konnte. Danach gab man leider das Spiel aus der Hand. Auch die Presse konnte die Jungs nicht mehr zurück ins Spiel bringen und so unterlag Jena mit 74:57 und kassierte 16 Punkte in den letzten vier Spielminuten.

 

Für die Jenaer U19 bedeutet diese Niederlage, dass man im nächsten Spiel mehr Gas geben muss, um die Meisterschaft nach Hause zu holen. Dies hat am Samstag leider nicht geklappt. Generell war man mehr mit den Pfiffen der Schiris beschäftigt, als an den eigenen Fehlern zu arbeiten. Daran will das Team in den letzten Spielen der Saison arbeiten!

 

Für die USV Jena u19 spielten: Daffinger (15), Eiweleit (20/2), Kette, Klitzke, König, Martin, Mauß (1), Möller (2), Reichart (5), Weiß (3), Yahl (6), Zahn (5).

 

Weitere Spiele der USV Basketballer

USV VIMODROM Baskets Damen I vs. BG Elsenfeld/Großwallstadt: 64:56

USV Jena Damen II vs. KSSV Victoria Weimar-Schöndorf: 36:52

USV Jena Herren I vs. BBC Mühlhausen 2010: 64:71


11.03.2020 13:23