Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Wieder einen Krimi gewonnen

Jena spielt besser als es das Endergebnis vermuten lässt

USV VIMODROM Baskets Jena - BIG Gotha 65:105


Zum ersten Abend im Februar traten der USV VIMODROM Baskets Jena und Tabellendritter BIG Basketball in Gotha 2 gegeneinander an. Nach einem Stand von 6:13 für die Gäste startete Jena eine Aufholjagd. Durch drei Dreipunktwürfe von Christian Weber schaffte der USV den Ausgleich (18:18). Die zweistellige Führung von Gotha ergab sich durch gute Arbeit unterm Korb. Hier hatte Jena kaum etwas entgegenzusetzen (19:29).

 

In die zweiten zehn Minuten startete der BIG Gotha 2 mit einem 9:0-Lauf. Auch hier wurde klar, dass Jena gegen die großen und physischen Center nichts ausrichten konnte. Trotz eines relativ großen Rückstandes zeigte Jena einen schönen Basketball und spielte die Punkte gut heraus. Gotha antwortete jedoch kontinuierlich, trotz intensiver Verteidigungsarbeit der Gastgeber (32:56).

 

Das dritte Viertel zeichnete sich durch gute individuelle Leistungen seitens Jena aus. Ein 12:0-Lauf für die Jungs des USV brachten sie noch einmal auf 44:60 heran. Beide Teams zeigten einen harten Kampf und am Ende konnte Jena das Viertel mit 22:19 auf ihr Konto verbuchen (54:75). Herauszuheben ist hier ein Fairnesspunkt für den Gothaer Spieler mit der Nummer 12. Dieser gab einen eigenen Ausball zu, sodass Jena nach fälschlicher Schiedsrichterentscheidung doch noch den Einwurf bekam.

 

Der Anfang des letzten Viertels zog dem Heimteam den Boden unter den Füßen weg. Gotha überrannte Jena mit einem 19:0-Lauf. Die Gäste schalteten blitzschnell von der Verteidigung in den Angriff um und erzielten so einfache Fastbreak-Punkte, da Jena hier komplett überfordert schien. Der USV agierte in dieser Phase offensiv schwach, zu viele Fehlpässe führten zu einfachen Gegenstößen des BIG Gotha 2. Die letzten Minuten verliefen relativ ereignislos. Gotha machte den Sieg eindeutig (65:105) und trotzdem kann Jena mit erhobenem Haupt aus dem Samstagabendspiel gehen.

 

Der Endstand spiegelte die spielerische Leistung der Gastgeber kaum wider. Über weite Strecken des Spiels zeigten beide Teams einen schönen Basketball, nur das letzte Viertel dominierte Gotha klar.

 

USV VIMODROM Baskets Jena - BIG Basketball in Gotha 2 65:105 (19:29, 13:27, 22:19, 11:30)


03.02.2014 11:25