Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Aktuelle Regelungen zum Sportbetrieb im USV Jena

Herzlichen Glückwunsch Wilhelm Tell

Erster Vorsitzender des USV Jena wird 80 Jahre


Am 2. Oktober diesen Jahres absolvierten die Kicker der Friedrich Alexander Universität Erlangen bei herrlichen äußeren Bedingungen das traditionelle Freundschaftsspiel bei den „Alten Herren“ des Universitätsportvereins Jena.

 

Der Begriff Freundschaftsspiel darf bei diesen Spielen wörtlich genommen werden, denn seit der Besiegelung der Städtepartnerschaft zwischen Erlangen und Jena finden diese sportlichen Begegnungen auf dem Großfeld stets mit entsprechendem Rahmen statt.

 

Dieses Jahr gab es bei dieser Zusammenkunft gleich mehrere besondere Jubiläen zu feiern. So fand im Jahre 1921 genau auf dem Boden der diesjährigen Begegnung vor 100 Jahren die erste fussballerische Begegnung zwischen der Uni Erlangen und der Uni Jena statt. Im Jahre 1991, also vor 30 Jahren, trug man das erste gemeinsame „Trainingslager“ der beiden befreundeten Teams aus. Und als weiterer besonderen Anlass und Rahmen wurde der runde Geburtstag desjenigen gefeiert, der diese Sportfreundschaft wie kein anderer auf Jenaer Seite geprägt und gelebt hat: Wilhelm Tell durfte wenige Tage zuvor seinen 80. Geburtstag bei bester Gesundheit feiern. So gab es bereits vor Spielantritt entsprechende Laudatien. Unter anderem gratulierte die Geschäftsführung des USV Jena dem langjährigen Spieler, Mannschaftsleiter, Abteilungsleiter USV Fussball und Geschäftsführer des Unisportvereins Jena. Er ließ es sich auch nicht nehmen, in der Hintermannschaft des USV aufzulaufen und mit gewohnter Übersicht die Abwehr zu organisieren.

 

Nach dem symbolischen Anstoß durch Wilhelm Tell und Volkmar Paul  tasteten sich beide Mannschaft in der ersten Halbzeit meist im Mittelfeld ab. Das versuchte Steilpass-Spiel der Gastgeber wurde zumeist durch die Defensive der FAU Kicker abgelaufen. Umgekehrt verfehlten die Fernschüsse der Erlanger oft knapp Ihr Ziel oder wurden durch den Heimkeeper Andreas entschärft. Nach ca. einer halben Stunde konnte der USV einen Konter über die linke Seite im Nachschuss zum 1:0 verwerten, ehe kurze Zeit später Waldi per Direktabnahme einen Freistoß von Loui sehenswert aus 16 Metern in den rechten Winkel zum Ausgleich einnetzte. Halbzeitstand 1:1.

 

In Halbzeit 2 ging nach einem Erlanger Defensiv-Schnitzer der USV Jena durch Steffen freistehend vor dem Tor 2:1 in Führung. Beinahe im Gegenzug bereite erneut Loui über die rechte Seite den Kopfballtreffer aus kurzer Distanz von Rene zum 2:2 vor. Jena drückte die Gäste zunehmend in die Defensive und erzielte folgerichtig nach einem Steckpass die 3:2 Führung. Etwa 15 Minuten vor dem Ende nutze Andre eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gastgeber und traf aus kurzer Distanz zum 3:3 Ausgleich. Diesem folgte dann nach einem hohen Zuspiel durch Lukas durch die Mitte die 3:4 Gästeführung durch einen Lupfer von Matteo und nach einem weiteren durch Lukas eingeleiteten Angriff über die rechte Seite der Abschluss durch Ulf zur 2 Tore Führung der FAU Kicker. Kurz vor Ende verwandelte erneut Matteo einen von Klaus Peter überraschend schnell ausgeführten Freistoss ins rechte obere Eck und mit dem Abpfiff Mario eine von Andre ausgeführte Ecke wie an der Schnur gezogen zum Endstand von 3:7 in die lange Ecke.

 

Mindestens so wichtig wie das Spiel war die Nachbetrachtung bei den drei großen Thüringer B: Bier, Bratwurst, Brätel! Dazu gab es Reden sowie Geschenke an den Jubilar, der sichtlich gerührt und hoch erfreut einige Geschichten aus der Vergangenheit genießendurfte. Alles in allem eine erneut sehr gelungene Veranstaltung!

 

Text: J. Friedreich


15.10.2021 13:01