Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Jetzt anmelden zum AKTIV-Camp

Grenzenlose Freunde bei USV-Gymnastinnen in Koblenz

JWK-Gruppe qualifiziert sich beim Deutschlandcup für den 2. Durchgang


die erfolgreiche JWK-Gruppe - hier bei den Thüringer Landesmeisterschaften

Saisonhöhepunkt für die beiden großen Gruppen vom USV war auch in 2015 wieder der Deutschlandcup, der dieses Jahr in Koblenz ausgetragen wurde. Als einzige Thüringer Vertreterinnen hatten sie die Aufgabe, ihre Übungen mit den schweren Handgeräten 5 Seile (JWK) und 5 Bänder (FWK) zu präsentieren. Von Anfang an war klar, dass bei diesen Übungen Erfolg und Pech sehr dicht beieinander liegen können. Bei schönstem Wetter und mit guter Stimmung begann am Freitag der Ausflug Richtung Rheinland-Pfalz. 

Am Samstag waren es zunächst die FWK-Mädchen, die sich beweisen mussten. Im Modus des Deutschlandcups turnen zunächst alle Gruppen einen ersten Durchgang. Dabei qualifizieren sich die 4 besten Gruppen direkt fürs Finale, während die Plätze 5 bis 12 die Möglichkeit bekommen, in einem zweiten Durchgang weitere 4 Finalteilnehmer zu bestimmen. In der Regel bleibt also nur eine Chance, einmalig 2 1/2 Minuten auf der Matte, um das Können zu präsentieren. Für die FWK-Gymnastinnen war das große Ziel immer, den zweiten Durchgang zu erreichen. Die Anspannung war riesengroß, vielleicht zu groß. Die Übung lief leider nicht wie geplant, zu viele kleine Fehler, die mit den 6m langen Bändern zu sehr auffallen und damit zu große Abzüge zur Folge haben. Der zweite Durchgang war passé. Mehr als Platz 19 war dieses Mal nicht drin. Die gute Nachricht: die Bänder können nun erst einmal an den Nagel gehängt werden. Im nächsten Wettkampfjahr steht eine Gruppenübung mit 5 Reifen auf dem Programm.

Einen sehr späten Startplatz haben die JWK-Mädels erwischt. Dieser vermeintliche Nachteil kam jedoch keineswegs zum tragen. Auch dass die Stammgymnastin Katharina Lieb wegen einer Klassenfahrt nicht dabei sein konnte, haben sich die Mädchen auf der Matte nicht anmerken lassen. Souverän zeigten sie eine tolle Übung und erreichten damit völlig überraschend den zweiten Durchgang. Auch dort gelang die Übung noch einmal sehr gut - das Finale war zum Greifen nahe, wurde mit Rang 11 jedoch knapp verpasst. Dieser Umstand tat der Freude jedoch keinen Abbruch. Auch die FWK-Mädchen konnten sich nun ausgelassen mit ihren Vereins-Kameradinnen freuen. 


11.06.2016 12:35 Kategorie: RSG
Von: Eva Neumann