Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Meister der zweiten Hälfte

Der Nachwuchs des Deutschen Meisters stellt sich vor

USV VIMODROM Baskets treten gegen Wasserburg an


Zu ungewöhnlicher Zeit am Samstagmittag um 13.00 Uhr treffen die Damen der USV VIMODROM Baskets auf die zweite Mannschaft des TSV 1880 Wasserburg. Grund dafür ist einen Spielverlegung der Regionalliga Herren auf 16.00 Uhr.

 

Mit der zweiten Vertretung des amtierenden Deutschen Meisters stellt sich eine sehr junge Mannschaft in Jena vor, die auf Platz sieben der Tabelle steht. Dabei erwiesen sich die Spielerinnen um Coach Mihael Zovko bisher auswärts stärker als zu Hause. Zweimal verließ man das gegnerische Parket als Sieger, daheim gelang das nur einmal. Mit 14,6 Punkten pro Spiel Top Scorerin des Teams ist die 21jährige Tanja Lehnert, die auf der Centerposition zu Hause ist und es somit mit Kirstin McIntyre, ihres Zeichens Top Scorerin der USV Damen, zu tun bekommen wird. Auf dem Flügel punktet Miriam Zeller fleißig. Die 1,72m große Aufbau- und Flügelspielerin zeichnet im Durchschnitt für 13 Punkte verantwortlich.

 

Auf Jenaer Seite möchte man die bisher so erfolgreiche Hinrunde natürlich auch erfolgreich "über die Bühne" bringen. Dazu wird man alles daran setzen, den siebten Saisonsieg einzufahren und sich damit eine gute Ausgangsposition gegenüber dem direkten Verfolger aus Leipzig vor dem letzten Spiel der Hinrunde am 14.12. zu sichern. In der laufenden Woche sollten kleinere Blessuren, die man sich in München zugezogen hat auskuriert werden, so dass man bisher mit allen Spielerinnen planen kann. Wieder mit dabei sein wird Neuzugang Klara Sophie Breil.

 

Im Anschluss an die Damen bestreiten die Herren der USV VIMODROM Baskets ihr Heimspiel gegen den Lokalrivalen Science City Jena II.


27.11.2013 16:29