Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Delegiertenversammlung des USV Jena

Ankündigung Herren Groß- und Kleinfeld -30.11./01.12.2019-

USV Jena vor richtungsweisendem Spiel gegen den FBC Phönix Leipzig am Sonntag und vor zwei harten Kleinfeldspielen am Sonntag.


Am kommenden Samstag, den 30.11.2019 trifft die Herren Großfeldmannschaft des USV Jena auf den direkten Ligakonkonkurrenten aus Leipzig.

Beide Teams konnten bisher gute Leistungen in der Saison zeigen. Nur ein Punkt trennt die beiden Mannschaften voneinander, weswegen man schon von einem klassischen 6-Punkte Spiel sprechen darf! 

 

Bereits in der Vergangenheit waren einstige Aufeinandertreffen von Emotionen und Leidenschaften geprägt. Nicht ohne Grund verspricht diese Partie Spannung, Tore und viel Begeisterung! 

 

Wir konnten dazu dem Headcoach Max Starke dazu einige Fragen stellen.

 

Floorball USV Jena:Nächster Gegner ist der FBC Phönix Leipzig - ein klassisches 6-Punkte Spiel. Wie sieht der Kader für das kommende Spiel aus?

Max Starke:Wir müssen zum kommenden Spiel leider auf mehrere Stamm- und Topspieler verzichten. Unter anderen fehlen Fahr (verletzt), Koch (krank), Pölöskey (krank), Dang (Regeneration nach Verletzung am Außenband), Rümmler (weiterhin auf Expedition in Antarktis) und weiterhin März, Jacob und Zimmer, die aus privaten Gründen nicht mitspielen können. Andere, die weiterhin im Aufbautraining für die Rückrunde sind, fehlen ebenfalls. Dennoch reisen wir mit ausreichend Feldspielern und Torhütern an.

 

Floorball USV Jena:Welche Chancen rechnest du dir angesichts der vielen Ausfälle aus?

 

Max Starke:Es wird ein schwieriges Spiel für uns. Phönix spielt sehr gut mit dem Ball, wo wir stark dagegen halten müssen. Wir haben in den letzten Wochen gut trainiert und einige Kleinigkeiten an unserem Angriffsspiel verbessert, ob das reicht, werden wir sehen. Eines ist allerdings sicher: Alle, die am Samstag im Kader sind, müssen volle Power geben und füreinander kämpfen.

 

Floorball USV Jena:Am Samstag kommt es zum Wiedertreffen mit einem ehemaligen USV Jena Spieler - P. Zeltner. Warum muss gerade bei ihm so besonders aufgepasst werden?

 

Max Starke:Wir müssen bei allen Spielern aufpassen und sie nicht zum Schuss kommen lassen. Aber Philipp ist natürlich ein besonderer Floorballer mit guter Technik, viel Spritzigkeit und vor allem Kreativität. Er hat bereits im Leipzigs letzten Spiel gegen Bautzen gezeigt, dass er ein großer Faktor sein kann.

 

Floorball USV Jena:Kommen wir zur letzten Frage. Dein Tipp fürs Spiel?

 

Max Starke:Es ist das Spiel um Platz 2. Da ist alles möglich. Wenn wir alles geben und unsere beste Leistung abrufen, dann wird es ein packendes und vor allem spannendes Spiel.

 

 

Abschließend wünschen wir dem Team maximale Erfolge. Die Partie startet pünktlich um 11 Uhr in der Halle des Pestalozzi Gymnasiums in Heidenau. Wir freuen uns riesig über mitreisende Fans!

 

 

Am Sonntag, den 01.12.2019, geht es für das Herren Keinfeldteam nach Zwickau. Dort erwartet man die zwei wohl stärksten Mitkonkurrenten auf den Titel der Verbandsliga Ost KF - den UV Zwigge 07 und den UHC Döbeln 06. Beide Teams konnten bislang ihre Stärken unter Beweis stellen. Die Jenaer selbst reisen bisher mit weißer Weste in die sächsische Stadt an. Wir sind definitiv auf den Ausgang beider Partien gespannt.

 

Der Trainer Andreas Knauft durfte sich diesbezüglich einigen Fragen stellen.

 

Floorball USV Jena:Mit welchem Kader wird die Mannschaft anreisen?

 

Andreas Knauft:Trotz des vollen Terminkalenders an diesem Wochenende können wir die Reise, nach Zwickau, mit 8 Feldspielern und 2 Torhütern antreten. Für Dang und Friebe kam der Spieltag leider zu früh, weil sie nach langer Pause erst diese Woche wieder ins Training eingestiegen sind. Aber ich denke, auch ohne sie besitzt der Kader eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Spielern, die alle hoch motiviert sind.

 

Floorball USV Jena:Inwiefern wird sich die Doppelbelastung, Samstag Großfeld und Sonntag Kleinfeld, bemerkbar machen? Wie versuchst du, dem entgegenzuwirken?

 

Andreas Knauft:Diese Spieltagskonstellation ist natürlich nicht optimal. Die Großfeldspieler im Kader werden zum Teil müde sein, schwere Beine haben und der ein oder andere wird auch kleinere Blessuren mit zum Kleinfeldspieltag nehmen. Da ist man als Trainerteam natürlich gefordert. Eine vernünftige Erwärmung ist genauso wichtig wie das richtige Dehnen der beanspruchten Muskeln vor und nach den Begegnungen. Aber auch in den Spielen kann die Belastung etwas gesteuert werden. Mit Vorgaben, wie etwa ein ruhiger und sicherer Spielaufbau, können unnötige Ballverluste und damit auch kräftezehrende Sprints vermieden werden.

 

Floorball USV Jena:Zwei neue Teams im Kleinfeldbetrieb, aber dennoch keine unbekannten Gesichter. Wie stark schätzt du die Gegner ein?

 

Andreas Knauft:Beide Mannschaften kennen wir unter anderem aus der letzten Großfeldsaison. Das waren schon damals knappe Spiele und ich gehe davon aus, dass es an diesem Wochenende ähnlich spannend zugehen wird. Zwickau hat einen sehr robusten Spielstil und die Spieler sind erfahren und technisch versiert. Deshalb müssen wir jeden Zweikampf annehmen und mit der nötigen Härte führen, um an den Ball zu gelangen. Dann kann es auf dem Platz schon etwas hitziger werden. In solchen Situationen ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren. Beim UHC Döbeln ist die Lage etwas anders. Sie werden ein junges Team haben, das eingespielt ist und durch ihre gute Technik offensive Akzente setzen möchte. Da muss unsere defensive Organisation stimmen.  Was wir unbedingt gegen diese Mannschaft vermeiden sollten sind schnelle Ballwechsel über die gesamte Spielzeit. Da sehe ich Döbeln konditionell im Vorteil, auch aufgrund der Belastung vom Großfeldspieltag. Daher werden wir versuchen den Ball lang in unseren eigenen Reihen zu halten. Wenn uns das gelingt, werden wir sicher den ein oder anderen Punkt mit nach Hause nehmen.

 

 

Wir wünschen dem Team auf alle Fälle maximale Erfolge. Um 11:30 Uhr geht es gegen den Gastgeber und um 14:15 Uhr startet das Spiel gegen den UHC Döbeln 06. Gespielt wird in der Halle des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums in Zwickau. Wir freuen uns über jede Menge Fanunterstützung.


29.11.2019 18:00 Kategorie: Floorball
Von: Lukas Kaul