Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Stellenangebote im UNISPORT Jena

Weiß und blau

Am vergangenen Wochenende stand das vereinsinterne Basketballduell der Damen I in weiß gegen die Damen II in blau an


Schon seit längerem haben wir von den USV VIMODROM Baskets Nichts mehr von uns hören lassen. Da die Saison sich dem Ende neigt werden die Spiele auch immer spärlicher. Doch am vergangenen Samstagabend stand noch einmal ein besonderes Spiel auf dem Plan:

 

Blau-Weiß

 

Es ist immer eine besondere Veranstaltung, wenn die erste gegen die zweite Mannschaft eines Vereins spielt, so wie am vergangenen Samstagabend zur Prime-Time bei den Mädels der USV VIMODROM Baskets Jena. Dabei konnte die Favoritenrolle der 1. Mannschaft recht souverän bestätigt werden (83:21).

 

Wie bereits so manches Spiel dieser Saison wurde der Beginn mit einem erfolgreichen Dreier von Denise Alkewitz, dem Käpt’n der 1. Damen, eingeläutet. Aber auch die nur allzu bekannten Gegner versuchten immer wieder durch schnelle Handoffs den Korb zu attackieren. Die Mädels beider Teams hatten sich auf ein recht schnelles und intensives Spiel eingestellt, welches es auch werden sollte. Leider schien die Aufstellung gerade in der Fastbreak-Offensive der diesmaligen Heimmannschaft der VIMO Ladies nicht ganz zu passen, sodass einige einfache Abschlüsse nicht ihr Ziel fanden. Dementsprechend fiel der Vorsprung nach den ersten zehn Minuten mit 21:6 nicht so hoch aus, wie vielleicht so mancher erwartet hatte.

 

Auch nach der kurzen Pause wurde weiterhin auf beiden Seiten hart und aggressiv verteidigt. Zwar ging man wenn möglich kein Risiko ein, aber gerade einfache Cuts und Penetrations zur Mitte waren ein absolutes Tabu. Leider funktionierte dies nicht immer einwandfrei, sodass vor allem Klara Franke einige gute Anspiele in der Zone bekam und somit für ihr „blaues“ Team ein paar Zähler verbuchen konnte. Auf Seiten der 1. Mannschaft fielen die herausgespielten Würfe leider nicht hochprozentig und auch aufgrund einer guten defensiven Rotation der Gegner wurde viel zu wenig der Abschluss am Korb gesucht. Dies sollte dann nach der anstehenden Halbzeitpause jedoch besser umgesetzt werden.

 

Das 3. Viertel dominierten die favorisierten Damen I somit dann stärker. Mit einem überschaubaren Kader und weniger Wechselmöglichkeiten fiel es dem befreundeten Team nun deutlich schwerer, mitzuhalten und ihre Kommunikation war lückenhafter als zuvor. Vanessa Kajan und Juliane Riebel scorten zudem immer wieder über Inside und aus clever durchgesteckten Pässen für einfache Layups, was in der Spielunterbrechung auch besprochen und geplant worden war. Zwei gute Abschlüsse von Marie Pfeifer und die letzten Punkte des Viertel durch einen Dreier von Sandra Kastenbauer durchbrachen aber dann doch den Lauf der in weiß spielenden USV VIMODROM Baskets I und führten zu einem Stand von 60:21 vor den letzten zehn Minuten.

 

Leider blieben dies auch die letzten Zähler für die Damen II des USV Jena, deren Kräfte langsam zu schwinden schienen. Trotzdem wurde weiterhin eifrig von der Bank angefeuert und auch die Zuschauer auf der Tribüne freuten sich selbstverständlich über jeden erfolgreichen Korbabschluss, egal auf welcher Seite die Punkte dann verbucht wurden. Zum Spielende hin konnten die Jugendspielerinnen der 1. Mannschaft noch etwas mehr Spielpraxis sammeln und auch wenn der Abstand nun schon sehr deutlich war, hörte niemand auf zu kämpfen. Dies war besonders schön anzusehen, denn gerade weil man sich kennt und mag, manchmal gemeinsam trainiert und normalerweise auch gegenseitig anfeuert, ist es umso schwerer auf verschiedenen Seiten zu stehen. Doch ganz getreu dem Motto der Damen II war dies wohl eigentlich auch nicht der Fall, denn am Ende sind wir ja alle „Weiß und Blau“ und gleichermaßen vom USV!

 

Für die USV VIMODROM Baskets Damen I spielten: Kajan (24 Punkte), Ruppe (17/1 Dreier), Alkewitz (15/1), Riebel (10/1), Elsner (6), Hartmann (6), Rothämel (2), Sommer (2), Vogel (1), Metzdorf

 

Für die USV VIMODROM Baskets Damen II spielten: Pfeifer (6), Kastenbauer (5/1), Franke (5), Zimmermann (4), Höfer (1), Grosch, Dufter, Borz


24.04.2018 12:44