Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Wichtige Informationen

Stiftung Jenaer Universitätssport stellt sich neu auf


Im Jahr 2010 gründete der USV Jena die Stiftung Jenaer Universitätssport. Ziel war es den Jenaer Universitätssport in all seinen Facetten zu fördern. So z.B. durch die Unterstützung beim Erhalt der Sportanlagen, die Förderung des Kinder-, Breiten- , Hochschul- sowie Leistungssports aber auch die Förderung der Wissenschaft und Forschung auf diesen Gebieten.

 

Ideengeber und Umsetzer war der damalige Schatzmeister des Universitätssportvereins sowie Leiter des Hochschulsports Dr. Hans-Georg Kremer. Im Jahr 2011 verabschiedete er sich in den Ruhestand und sechs Jahre später, im Jahr 2017, kündigte er auch seinen Rückzug von seinem Vorstandssitz in der Stiftung an. Er übergab seine Aufgabe an die amtierende Leiterin des Hochschulsports und Schatzmeisterin des USV Jena, Dr. Andrea Altmann. Einen weiteren Personalwechsel im Vorstand gab es bereits ein Jahr zuvor mit der Wahl des neuen Präsidenten des USV Jena, Prof. Dr. Christian Lukas. Dieser hat qua Amt auch einen Sitz im Vorstand der Stiftung. Von den Vorstandsmitgliedern wurde er zugleich zum Präsidenten der Stiftung gewählt.

 

Weitere Veränderungen folgten im Kuratorium der Stiftung. Der ehemalige USV-Präsident, Prof. Dr. Volker Gast, wurde bei der letzten Sitzung des Kuratoriums im Dezember 2017 in das Gremium berufen und zugleich als Vorsitzender ernannt. Ebenfalls neu im Kuratorium sind zwei weitere USV-Mitglieder: der Leiter der Abteilung Fitness- und Gesundheitssport Jan Erbring und der Geschäftsführer Thomas Fritsche.

 

Der personellen Neuaufstellung der Stiftung soll nun die inhaltliche folgen. Die schon genannten primären Zielstellungen bleiben grundlegend erhalten, jedoch mit einer anderen Schwerpunktsetzung. Der neue Kuratoriumsvorsitzende, Professor Gast, formuliert dies so:

 

„Jena zeichnet sich durch ein einzigartiges Netzwerk von Sportinstitutionen und akademischen Einrichtungen aus, das nicht nur die Lebensqualität erhöht, sondern auch ein wichtiger Standortfaktor ist. Ich betrachte die Stiftung Jenaer Universitätssport als eine zentrale koordinierende Instanz dieses Netzwerkes. Ich würde mich freuen, wenn ihre Rolle im Sinne einer noch engeren Vernetzung weiter ausgebaut und gestärkt werden könnte, z.B. auch in Fragen der Infrastrukturentwicklung.“

 

Erste Schritte hierzu sind die Einbindung einer studentischen Projektgruppe. Darüber hinaus sind alle Vereinsmitglieder, Universitätsangehörige sowie Interessierte am Jenaer Universitätssport herzlich eingeladen durch das Einbringen von Ideen oder der aktiven Mitarbeit die Zukunft der Stiftung direkt mit zu gestalten. Ansprechpartner sind Dr. Andrea Altmann, 945760, andrea.altmann(at)usvjena.de oder Prof. Christian Lukas. 


13.04.2018 10:10