Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Spaß, Spannung und Fair Play, That´s Our Way!

Weihnachtsturnier Fußball des Hochschulsports 2017


Foto: Archiv USV Jena

Das diesjährige Weihnachtsturnier des Hochschulsports der Uni Jena war wieder ein voller Erfolg. Zunächst sind dabei die äußerst torreichen Spiele zu nennen: im Schnitt fielen etwa 3 Tore pro Mannschaft pro Spiel und je näher sich das Turnier dem Finale zuneigte, desto dramatischer und spannender wurden die Spiele. Nichtsdestotrotz verliefen die Spiele  sehr fair. Und das obwohl es keinen Schiedsrichter gab: Das Turnier stand nämlich ganz unter der Prämisse „Fair Play“. Spieler sollten Fouls selbst zugeben und auch alle anderen Spielsituationen, bei denen sonst ein Schiedsrichter eingreift, klärten die Mannschaften unter sich. Wenn es dann doch mal Unklarheiten oder Meinungsverschiedenheiten gab, durften sich die Spielführer an die Turnierleitung wenden, die dann auf Grundlage der Turnierregeln eine Entscheidung traf.  Dies funktionierte so gut, dass die Turnierleitung am Ende nicht eine Mannschaft zum Sieger der Fair Play Wertung kürte sondern als Dank an die Spieler den Siegerpreis unter allen aufteilte. Doch neben dem sportlichen Wettkampf stand natürlich auch der Spaß im Mittelpunkt. Überall herrschte eine freundliche, gemeinschaftliche, aber auch ausgelassene Weihnachtsstimmung, bei der sich jedermann und jede Frau wohlfühlen konnte. So traten einige eingespielte Freizeit-Mannschaften beim Turnier an, aber auch erstmals in der Formation spielende Teams bekamen reichlich Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Es schien, als hätten die Mannschaften einen separaten Wettkampf arrangiert, bei dem der schrillste Mannschaftsname gewinnt. So gingen beispielsweise der 1. FC Flachsrakete, Stroke United und FC Sie Will Ja an den Start. Doch nicht nur die Mannschaftsnamen waren skurril: Gelegentlich tauchte eine junge Frau im Bananenkostüm in der Halle auf. Es stellte sich heraus, dass sie sowohl Spielerin als auch Maskottchen eines der teilnehmenden Teams war.  Spielerin.

 

Zum Schluss gewann die beste Mannschaft des Turniers, Ajax Dauerstramm, verdient mit einem 4:2 Sieg im Finale gegen FC Flachsrakete. Sie glänzte sowohl mit individueller Klasse als auch mit einem gut funktionierenden Zusammenspiel. Das kleine Finale entschieden die Sportfreunde Schiller mit 4:2 gegen Rocksteady Lions für sich. Unter Genuss der Wichtelgeschenke, die auch Bestandteil des Turniers waren, konnten die Spieler das Turnier noch eine Weile gemütlich in der Halle ausklingen lassen.

 

Julien Hickey/Andrea Altmann


21.12.2017 22:44