Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Spielerin aus Jena fliegt mit den Adler Sevens nach Teheran

Licht und Schatten am 2. Spieltag der Frauen-RL-Ost


Der 2. Spieltag der RL-Ost fand in Berlin beim Rugbyklub Berlin 03 statt. Jena landete dieses Mal in einer Gruppe mit dem RV Dresden, dem BSV '92 und der Spielgemeinschaft aus der Erfurt Oaks und Berlin Irish. Im ersten Spiel mussten die Damen gegen den unmittelbaren Tabellenkonkurrenten aus Dresden ran. Jena tat sich schwer gegen gut organisierte Dresdnerinnen, machte zu viele Fehler in der Verteidigung und verlor zu viele Bälle im Angriff, sodass das Spiel 19:29 für die Dresdnerinnen endete. Im zweiten Spiel gegen die SG Erfurt/Berlin Irish wollten es die Jenaer Damen besser machen und den Gegner auf Abstand halten. Leider gelang es zu selten, das eigene Spielsystem umzusetzen. Das Spiel endete knapp mit einem Sieg von 24:22 Punkten. Nun hieß es warten, bis die Punkte der Vorrunde ausgezählt waren, da auch der BSV'92 ein Gruppenspiel gewonnen und das andere verloren hatte. Im Ergebnis konnte sich Jena mit einem knappen Vorsprung den 2. Platz sichern. Das bedeutete, dass man zusammen mit dem RV Dresden in der folgenden Platzierungsrunde um die Plätze 1-4 spielen konnte.

Im Halbfinale wartete die 1. Mannschaft des RK03 auf die Jenaer Mädels, die sich deutlich verbessert präsentierten und durch gute Verteidigungsarbeit den einen oder anderen Angriff der Berlinerinnen unterbinden konnten. Auch wenn das Ergebnis letztlich klar mit 42:00 für den RK03 ausfiel, war den Damen spielerisch eine deutliche Steigerung gelungen. Nach der Niederlage blieb den Spielerinnen aus Jena der Kampf um Platz 3, der erneut gegen die Dresdnerinnen erfolgen sollte. Jena hatte sich für dieses Spiel nicht zuletzt eine Revanche für die Niederlage in der Vorrunde vorgenommen und startete druckvoll in die Partie. Durch verbessertes Pass- und Unterstützungsspiel gelang es Jena, sich in der ersten Halbzeit vom Gegner abzusetzen. In der zweiten Halbzeit schlichen sich wieder die alten Unachtsamkeiten ein, sodass Dresden aufholen konnte. Letztlich endete die Partie etwas glücklich für die Jenaerinnen mit 29:26, die damit das Turnier auf dem 3. Platz beendeten. Dadurch konnte sich Jena in der Gesamttabelle auf Platz 4 verbessern.

Es spielten: Antje, Bea, Caro, Chantal, Chrissy, Joänna, Madita, Verena

Ein besonderer Dank gilt unserer Courtney, die extra aus Amerika angereist war ;)

Nicht zuletzt bedanken wir uns auch bei Anke aus Halle, die uns als Gastspielerin unterstützt hat, bei Dani, unserem Support an der Seitenlinie und unserem Trainer Marko.


21.10.2017 20:00 Kategorie: Rugby