Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Zweiter Platz bei launigem Aprilwetter

Erfolg auf Messers Schneide

In einem Krimi, der an Spannung kaum zu überbieten war, sichert sich der USV Jena beim Berliner RC II mit 30:29 den zweiten Saisonsieg.


Nachdem es in der Jungfernheide 80 Minuten auf Augenhöhe hin und her ging, hatten die Saalestädter diesmal am Ende das entscheidende Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Dabei sah es zu Beginn gar nicht danach aus. Während die Mannschaft im Malfeld der Berliner den Ball verlor und damit den ersten Rückschlag verkraften musste, konnten die Hausherren ihrerseits in das Jenaer Malfeld eintauchen. Nach der schnellen Führung der Berliner leiteten die Jenaer eine Aufholjagd ein und lagen zwischenzeitlich mit zehn Punkten in Führung. Einige Handlingfehler von Jena und mehrere starke Einzelaktionen der Berliner führten jedoch dazu, dass der Sieg nicht schon deutlich früher gesichert werden konnte.
Die letzten fünf Minuten des Spiels sollten dann noch einmal zur Zitterpartie werden. Aufgrund einer späten Verletzung sowie einer gelben Karte standen auf Jenaer Seite nur noch 13 Spielern auf dem Platz. Die sich dadurch ergebenen Lücken nutzte der Verbinder der Gastgeber geschickt und konnte sein Berliner Team kurz vor Schluss erneut mit 29:27 in Front bringen. Doch die verbliebenen 13 Jenaer auf dem Platz stemmten sich noch ein letztes Mal gegen die drohende Niederlage. Letztlich war es ein Straftritt weit in der Berliner Hälfte, der durch den Jenaer Kicker Max Kästner genutzt werden konnte. Auch diesmal zeigte sich, dass die Verteidigung, sowohl im Sturm als auch in der Hinterreihe unter Druck gut zusammenhält. Am Ende fuhren die Jenaer glücklich mit einem 30:29 Sieg zurück nach Thüringen. Durch die vier gelegten Versuche hatten sie sogar die maximale Ausbeute von fünf Punkten im Gepäck.

Für Jena spielten:

1 Jean-Charles Dumont
2 Georg Lester Dorn
3 Sascha Müller
4 Adrian Bubholz
5 Christoph Büchler
6 Franz Mock (5)
7 Georg Thomas
8 Ibrahima Diop
9 Tom Kramer (10)
10 Christopher Molzahn
11 Alexander Schmidt
12 Fabian Firmbach (10)
13 Florian Wolf
14 Georg Doll
15 Max Kästner (5)

16 Martin Fialik
17 Thomas Zimny
18 Robin Bubholz
19 Jan-Niclas Lieske


01.05.2017 12:35 Kategorie: Rugby
Von: Georg Thomas