Universitätssportverein Jena e.V.
Sie sind hier: Startseite » Nachrichten
Wir suchen Dich!

Atemlos über's Feld

Ein erfolgreicher Turniertag mit Sonnenschein, Gewittersturm und Eisbuffet.


Am Samstag den 01.04.2017 ging es für die Jenaer Rugby Damen zum Nachholturnier der Hinrunde nach Erfurt. Gemäß dem Motto "Atemlos über's Feld, bis der letzte Gegner fällt" starteten sie ihr Auftaktspiel gegen den RK 03 aus Berlin. Und nein, es handelt sich nicht um einen Aprilscherz, wenn mit Stolz berichtet wird, das beste Ergebnis gegen den RK seit 2005 eingefahren zu haben. Jena musste sich lediglich mit einer Differenz von drei Punkten bei einem Endstand von 15:12 geschlagen geben. Dabei sah es bis kurz vor Ende sogar noch nach einem Jenaer Sieg aus, bevor kurz vor Abpfiff die Führung aus der Hand gegeben wurde.

Dieser zwar nicht punktemäßig, dafür aber durchaus gefühlte Sieg spornte alle mächtig für das nächste Spiel gegen die Gastmannschaft aus Reading, England, an. Gegen die Spielerinnen der Rugbynation zeigten die Jenaerinnen, dass sie auch in abwechselnden Teamaufstellungen den Zuschauern ein anschauliches 7er-Rugby bieten können, indem sie sich bemühten die Inhalte der letzten Trainingseinheiten im Spiel umzusetzen. Und der Endstand von 35:5 Punkten bewies, dass ihnen dies auch sehr gut gelang.

Dementsprechend starteten die Spielerinnen des USV mit höchster Motivation nach einer zufriedenstellenden Gruppenrunde in die Finalphase um die Plätze vier bis sechs. Hier hieß der erste Gegner BSV, gegen den die Damen trotz gelegentlicher Rückfälle in altes herdenhaftes Verhalten um den Ball herum an ihre vorangegangene Leistung anknüpfen und ein solides 31:7 für sich beanspruchen konnten.Nach diesem Spiel hieß es dann noch einmal Kraft tanken für die Turnierpremiere gegen Potsdam, die gleichzeitig darüber entschied, ob Jena mit dem 4. oder 5. Platz nach Hause fahren würde. Entsprechend gespannt, aber auch voller Kampf- und Teamgeist begegnete Jena den Potsdamer Damen, deren durchaus starke Spielweise bis dahin nur aus der Perspektive vom Spielfeldrand bekannt war. Diese letzte äußerst spannende Begegnung stand vollkommen unter dem bereits erwähnten "Atemlos"-Motto. Mit Potsdam fand sich ein Gegner, dessen Spielweise der des Jenaer Teams sehr ähnelte, der den Spielerinnen körperlich das letzte bisschen Kraft abverlangte und mit dem sie den Zuschauern ein sehenswertes Spiel bieten konnten, in dem jedes Team um jeden Meter und jeden Versuch bis zum Umfallen kämpfte. Es blieb spannend bis zum Schluss, doch all die Anstrengung und der wirklich wunderbare Zusammenhalt, die gegenseitige Unterstützung und Anfeuerung führten schlussendlich zu dem umjubelten Ergebnis von 19:15 für Jena. Tatsache ist aber, dass Potsdam und Jena sich ein sehr ebenbürtiges, faires und kräftezehrendes Spiel geliefert haben, dass richtig viel Spaß gemacht hat.

Dieser Tag hat auch gezeigt, wie gut sich die Jenaer Spielerinnen als Team ergänzen und zusammen eine super Leistung absolvieren können, zu der jede ihr bestes beiträgt. Und so wurde das Turnier in Erfurt mit einem guten 4. Platz, drei Siegen und einem Sieg im Herzen beendet.
Pünktlich zum Ende des Turniertages applaudierte auch das Wetter in Form von Gewitter, Hagel und Sturzflutregen, was der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, es wurde eine Belohnung bestehend aus einem überwältigenden Buffet verschiedenster Eissorten organisiert, vielen Dank noch einmal dafür. Und ein ebenso großer Dank geht an die tatkräftige Unterstützung der Jenaer Fans und des Abteilungsvorsitzenden, die uns vom Rand angefeuert, Sonnenschein und Gewitter getrotzt haben.


Platzierung des Tages:

1. RK03
2. RC Leipzig
3. Erfurt Oaks
4. USV Jena
5. USV Potsdam
6. BSV
7. Dresden Hillbillies
8. Reading/England
9. Spielgemeinschaft Halle Rovers/BRC


Es spielten: Bea, Caro, Chantal, Hannah, Jasmin, Johanna, Judith, Madita, Roja, Verena

Trainer: Marko und Daniel

Support: Dani, Chrissy, Jette, Peter Weimar


01.04.2017 20:00 Kategorie: Rugby